Das für Okt. 2021 geplante Festival mit alter und neuer Musik aus Korea mit der Gruppe Jeong Ga Ak Hoe aus Seoul plus Gästen in der ufaFabrik Berlin ist auf 23.-25. September 2022 verschoben worden. Das Festival wird vom Hauptstadtkulturfonds gefördert, der dankenswerter- und großzügigerweise der Verschiebung zugestimmt hat. Bitte beachten Sie den vorläufigen Programmplan s.u., bzw. mit Erläuterungen): PDF

Die Musiker möchten nach dem Festival gern - zu fairen Bedingungen, die auszuhandeln sind - in anderen deutschen Städten auftreten - Vorschläge sind herzlich willkommen – Matthias R. Entreß, entresz(at)gmx(punkt)de


Vom 23.-25. September 2022, ufaFabrik Berlin:

Jeong-Ga-Ak-Hoe-Festival: Alte Musik aus Korea

Kurator: Matthias R. Entreß

 

Ein Festival mit der Gruppe Jeong ga Ak Hoe aus Seoul

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorläufiges Programm


Freitag, 23.09.22


18 Uhr: Einführung mit Matthias R. Entreß, Kurator

 

Konzert I:

19 bis ca. 22 Uhr - Festival Auftakt



    JGAH: Jajinhanip (aristokratische Festmusik, Ensemble 1, 6 Instrumente) (ca. 40 min) (Ensemble 1, 6 Personen)

  Pause

 Gasa, Sijo, Gagok, Minyo: Kammermusik mit Gesang – Ensemble 2, 9 Personen

 Pause

 MODERN I Zeitgenössisches für traditionelle Instrumente (Grosskopf, und koreanischer Komponist N.N.) (ca. 45 min) 9 Personen, Ensemble 1


 

 

 

Samstag, 24.09.22 Tageskarte 18,-/12,-

 

Konzert II:

15 Uhr: Pansori


Wanchang Pansori „Sugungga – Das Lied vom Unterwasserpalast“ (gesungener Roman, ca. 3 Stunden, Gesang und Trommel) mit Frau Shin Haerang, Gesang, Herr Ham Dongwoo, Trommel Buk

2 Personen

 

***

 

Konzert III: 19 Uhr



JGAH: Gagok (Liederzyklus) (7 Personen)

 

 

 

Sonntag, 25.09.22

 

15 Uhr, Eintritt frei

Diskussion: Die Rätsel der koreanischen Musik – Warum ist sie so anders? (über die (Un-)Anwendbarkeit westlichen Musikdenkens)

 

Konzert IV: 16 Uhr Konzert Ticket 12,-/8,-

Sanjos – Suiten für Soloinstrument und Trommel, und mehr

 

19 Uhr

MODERN II (Porträt Yoon Hye-jin)

- Pause –

Pungryu (gelehrte Musik) abseits höfischer Tradition

 

danach

Ausklang mit allen Mitwirkenden